Fort-, Weiter- und Ausbildungsmanagement

Die Hilfen zur Erziehung haben in den vergangenen Jahren eine hohe Dynamik entfaltet, blickt man auf die Zunahme der Fallzahlen, die Differenzierung der Leistungen und die Fachdiskurse etwa zur Beteiligung, zum Kinderschutz oder zur Inklusion.

Wir arbeiten deshalb stetig an der weiteren Qualifizierung aller Mitarbeitenden, von den Hauswirtschaftskräften über die PädagogInnen bis hin zur Geschäftsführung. Dabei berücksichtigen wir sowohl individuelle Bedarfe und Wünsche als auch die strategische Entwicklung unserer Einrichtung. Neben der Nutzung externer Angebote organisieren wir auch größere Inhouse-Fort- und Weiterbildungen. Die Planung von Fort-/Weiter- und Ausbildung wird in den Jahresmitarbeitenden-Gesprächen thematisiert und in Abstimmung mit den Fachbereichsleitungen vorgenommen.

Einen besonderen Schwerpunkt bilden (derzeit) die Themen Trauma- und Heilpädagogik sowie Kinderschutz.