Michael Dangel, Geschäftsführer des Kunstvereins.

Foto: Udo Teifel

16. Februar 2019

Kunstverein und EJBL kooperieren

mehr ...

31. Januar 2019

Jugendliche machen Wohnungsführerschein

mehr ...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

RP-online –16. Februar 2019

Wermelskirchen

Kunstverein und EJBL kooperieren

Im Laufe des Jahres sollen die ersten gemeinsamen Projekte anstehen.

Die Zusammenarbeit vom Wermelskirchener Kunstverein mit den Kindern und Teenagern der Evangelischen Jugendhilfe Bergisch Land (EJBL) könnte eine neue, spannende Kooperation werden. Beim Stammtisch des Kunstvereins in der Gaststätte "Centrale" vereinbarten beide Seiten, diese vielversprechende Zusammenarbeit anzugehen und im Laufe diesen Jahres die ersten Projekte umzusetzen. "Im günstigsten Fall mündet das in einer Ausstellung in unserer Galerie 'Markt 9', wünscht sich Kunstverein-Geschäftsführer Michael Dangel: "Denn so würden die Jugendlichen etwas davon lernen, wie eine Ausstellung organisiert wird."

Auch wenn beim Stammtisch nicht alle Detailfragen zu klären waren, stieß das Vorhaben bei den 20 Anwesenden auf offene Ohren. Jörg Loose, EJBL-Fachbereichsleitung Wohnformen zur Verselbständigung, hatte zuvor berichtet: "Die EJBL betreut Kinder und Jugendliche im Alter von sechs bis 18 Jahren – teils in Tagesgruppen, meist in Rund-um-die-Uhr-Wohngemeinschaften." Loose versicherte: "Das Interesse bei den Jugendlichen an Kunst-Aktionen ist da." Vom Wochenend-Workshop bis hin zum wöchentlich stattfindenden Projekt mit fünf oder sechs Terminen in den Sommerferien sei vieles denkbar: "Letztlich geht es darum, den Jugendlichen den Raum für Kreativität und dafür zu geben, sich mit sich selbst auseinander zu setzen – das befreit." Keiner der Aktiven des Kunstvereins müsse dafür zum Lehrer "umschulen", denn die Pädagogen der EJBL würden stets dabei bleiben.

INFO Wie der Vorsitzende Bernhard Schulte beim Stammtisch mitteilte, ist die Jahreshauptversammlung des Kunstvereins für den 13. März um 19 Uhr terminiert. Sie findet dann ebenfalls in der Gaststätte "Centrale" statt.

Die Anwesenden vom Kunstverein betonten, dass die Projekte auf Gegenseitigkeit beruhen müssten: "Es sollen Angebote sein, die für einen vorher geplanten Zeitrahmen freiwillig angenommen und durchgeführt werden." Kunstverein und EJBL wollen in den kommenden Wochen im Gespräch bleiben und konkrete Projekte ausarbeiten.

Junge Menschen werden beim Kunstverein auch vom 7. bis 29. April aktiv: Dann ist eine Ausstellung von der Freien Akademie Köln in der Kunstvereins-Galerie "Markt 9" zu sehen. "Die Arbeiten decken das Spektrum von Malerei, Grafik und Mode-Design ab", kündigte Michael Dangel an.

Der Kunstverein-Geschäftsführer betonte zudem: "Wir haben in 2019 noch Zeiten für Ausstellungen in unserer Galerie frei. Bewerbungen für Einzel- oder Gruppenausstellungen werden gerne angenommen." Für die Dauer von drei Wochen zahlen Kunstvereinsmitglieder eine Gebühr von 70 Euro, die bei einer Gruppenausstellung auf die Anzahl der beteiligten Künstler aufgeteilt wird.

Mit einer Gemeinschaftsausstellung von Kunstwerken aus den eigenen Reihen will der Kunstverein vom 5. bis 26. Mai den Frühling begrüßen. Das Motto in "Markt 9" heißt dann: "Veronika, der Lenz ist da". "Wir haben ja bisher viele unserer Gemeinschaftsausstellungen im Winter gemacht", kommentierte Dangel. Ab sofort können sich die Vereinskünstler für eine Teilnahme anmelden.

Von Stephan Singer