23 Jugendliche und junge Erwachsene absolvierten erfolgreiche Schul- und Ausbildungsabschlüsse

Viele Jugendliche und junge Erwachsene haben unter den schwierigen Bedingungen in diesem besonderen Corona-Jahr besonders gute Abschlüsse erreicht. Schule und Ausbildung waren geprägt von besonderen Herausforderungen, wie dem Homeschooling, dem Wechselunterricht, der Schließung der Schulen und dem damit verbundenen Fehlen der sozialen Kontakte und natürlich den Anforderungen des strukturierten Selbstlernens. Hier gilt ein besonderer Dank den Kindern, Jugendlichen, jungen Erwachsenen, Eltern und den pädagogischen Mitarbeitenden in den Diensten und Gruppen für die außerordentlichen Leistungen in diesem Jahr.

Insgesamt wurden sieben Hauptschulabschlüsse, neun Realschulabschlüsse, zweimal das Fachabitur und einmal das Abitur erreicht. Zwei junge Erwachsene haben ihre Berufsausbildung zur Sozialassistentin und zum Fachlageristen abgeschlossen. Somit haben insgesamt 23 Jugendliche und junge Erwachsene ihre Schul- und Berufsausbildung erfolgreich beendet. Zwei junge Erwachsene haben eine Ausbildungsstelle zum IT-Systemelektroniker und zum Metallbauer bekommen und beginnen die Ausbildung zum 01.08. bzw. zum 01.09.2021.

Aufgrund der Corona-Pandemie konnten wir diese Erfolge leider zum Ende der letzten beiden Schuljahre nicht wie gewohnt im Rahmen des „Zeugnisgrillens“ würdigen. Die Jugendlichen und jungen Erwachsenen feierten ihre Abschlüsse daher stattdessen mit einem Restaurantbesuch mit ihren Bezugspädagog*innen. Diese veränderte Anerkennung wurde von allen Beteiligten freudig angenommen.

Nicht zuletzt haben auch zwei Mitarbeitende ihre Ausbildung zur Erzieherin bzw. die duale Ausbildung zur Erzieherin in Kombination mit dem Bachelor-Abschluss mit außergewöhnlichem Erfolg beendet. Erfreulicherweise konnten wir die beiden sehr engagierten Kolleginnen im Anschluss weiter in der EJBL beschäftigen.